Anmeldung

Motivation: Wie Teamstärken gestärkt werden können

Unser Hirn ist seit jeher darauf konditioniert, die Probleme und Defizite zu sehen, damit wir Gefahren vermeiden können. Auch im Kollektiv – etwa in einem Unternehmen werden daher negative Erfahrungen wieder und wieder erzählt. Dies kann sich toxisch auswirken, zu generell schlechter Stimmung führen, Neues lähmen und einen negativen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Mitarbeitenden haben.

Wenn Führungskräfte den Fokus gezielt auf die Stärken und Potentiale der Mitarbeitenden richten, kann das in ressourcenorientiertes Vorgehen schnell und konstruktiv zu guten Lösungen führen. Mit dem Bewusstwerden der positiven Geschichten und der eigenen Kräfte gelingt es, Menschen mutig und motiviert in Aktion zu bringen. So gestärkt fühlt sich Leistung erbringen gut an - auch in schwierigen Situationen.

Sie wollen

  • Inspiration, wie sie die Kraft des Positiven in Ihrem Führungsalltag nutzen können
  • Sich mit den Vorteilen eines ressourcenorientierten Vorgehens auseinandersetzen

Sie brauchen

  • Kenntnisse über geeignete Herangehensweisen, um persönliche positive Erfahrungen als Inspirationsquelle nutzen
  • Konkrete Ideen, wie Sie das bereits vorhandene Positive in Ihrem Unternehmen verstärken zu können
  • Austausch mit anderen, die in ähnlichen Führungssituationen sind

Sie bringen mit

  • Erfahrung als Führungsperson

Sie lernen

  • was Positive Führung erreichen kann
  • mit „Appreciative Inquiry“ („Wertschätzendes Erkunden“) eine Methode der positiven Veränderung kennen
  • konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis kennen
  • geeignete Herangehensweisen kennen, um die Kraft des Positiven in Ihrem Führungsalltag nutzen zu können

Im Seminar behandelte Themen

  • Das bereits vorhandene Positive im eigenen Unternehmen ins Bewusstsein holen
  • Sich mit persönlichen Erfahrungen im Zusammenhang mit Positiver Führung auseinandersetzen
  • Die inspirierende Wirkung von positiven Geschichten erleben

Methoden, die zum Einsatz kommen

  • Auszüge aus der Methode «Appreciative Inquiry»
  • Input und Erfahrungsaustausch
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Persönliche Standortbestimmung und Selbstreflexion
  • Um einen optimalen Praxistransfer zu erreichen, werden Erfahrungen aus der Praxis der Teilnehmer*innen verwendet

Hinweis

Dieses Seminar ist Teil einer Seminarreihe zum Thema «Dialogische Führung». Hintergründe dazu und einen Überblick dazu gibt das Seminar:

Als weitere Workshops, in denen Dialog-Methoden live erlebt werden können, sind bisher geplant:

Unterlagen

Sie erhalten Unterlagen in digitaler Form, welche in Ihrem persönlichen Login-Bereich der BWI Homepage zum Abruf bereit gestellt werden.

Trainer*in
Myriam Mathys
Franziska Gottschalk
Max. Teilnehmer
20
Dauer
1 Tag
Preis
950 CHF
Da es sich mit einem bekannten Gesicht besser lernt: Bringen Sie Ihre/n beste/n Kollegen/-in aus der Firma mit und profitieren Sie von 10% Vergünstigung ab dem zweiten Teilnehmer.

Bei Interesse oder für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Interesse melden