Daten und Orte:

28. - 29.11.2019
Technopark Zürich, Zürich


02. - 04.03.2020
Technopark Zürich, Zürich


26. - 28.05.2020
Technopark Zürich, Zürich


24. - 26.06.2020
Zentrum für Weiterbildung, Zürich


01. - 03.09.2020
SolbadHotel, Sigriswil BE


28. - 30.10.2020
Park-Hotel am Rhein, Rheinfelden


25. - 27.11.2020
Technopark Zürich, Zürich


Seminarorte in der Übersicht

Dauer

3 Tage

Arbeitszeiten

Seminarhotels

1. Tag 9.30 - 18.00 Uhr

2. Tag 8.30 - 17.30 Uhr

3. Tag 8.30 - 17.30 Uhr


Technopark/OBC Suisse

1. Tag 8.30 - 17.30 Uhr

2. Tag 8.30 - 17.30 Uhr

3. Tag 8.30 - 17.30 Uhr

Trainer

Christian Bachmann
Mike Hubmann
Robert Lippmann
Patrick Schneider

Auf Anfrage geben wir Ihnen gerne bekannt, welcher Trainer das jeweilige Seminar leitet.

Teilnehmerzahl

12 Personen

Seminarpreis 2020

CHF 2100.– pro Person (inkl. Lunch)

(CHF 1950.– für jede weitere Person aus der gleichen Firma am gleichen Kurstermin)

Unterlagen

Die Teilnehmer/-innen erhalten schriftliche oder elektronische Kursunterlagen sowie das Buch «Handbuch Projektmanagement», Springerverlag.

nächste Durchführung: 28. - 29.11.2019

Technopark Zürich, Zürich

Preis CHF 2100.– (inkl. Lunch)


Anmelden

Projekte sind soziale Systeme. Diese zu verstehen und zu gestalten ist entscheidend für den Projekterfolg. Deshalb stehen in diesem Seminar Ihre sozialen Kompetenzen im Mittelpunkt.

Von Profis für Profis

Unsere Trainer verfügen über langjährige Praxiserfahrung in der Umsetzung von komplexen Projekten. Nutzen Sie deren Erfahrung und Wissen für die erfolgreiche Abwicklung Ihrer eigenen Projekte.

Zum Thema

Arbeiten Sie noch in einer Gruppe oder schon in einem Team? Können in Ihrem Projekt auch kritische Punkte angesprochen werden, oder sind alle nett zueinander? Das Team kann nicht von Projektleiter oder Scrum Master erfolgreich «gemacht» werden. Vielmehr hängt der Projekterfolg von den Leadership-Qualitäten aller Projektbeteiligten ab. Dies beinhaltet die Ausgestaltung der Teamrollen (Belbin), die (interkulturelle) Zusammenarbeit, Kommunikation und Motivation. Ein weiterer Fokus liegt im Konfliktmanagement. Projektarbeit ist eine konfliktexponierte Tätigkeit, und ein Problem von Konflikten ist, dass diese vorschnell personalisiert werden. Über eine systematische Konfliktdiagnose lernen Sie, zwischen Ursache und Symptom zu differenzieren und die Konflikte zielführend zu bearbeiten.

In diesem Praxisseminar stehen Führungs- und Teamaspekte des modernen Projektmanagements (klassisch, agil und hybrid) im Mittelpunkt. Projekte sind soziale Systeme. Diese zu verstehen und zu gestalten ist entscheidend für den Projekterfolg. Deshalb stehen in diesem Seminar Ihre Sozialkompetenzen sowie Ihre Team- und Führungskompetenzen im Mittelpunkt. Das Training eignet sich für die Vorbereitung zur Zertifizierung nach IPMA®.

Von Profis für Profis

Unsere Trainer verfügen über langjährige Praxiserfahrung in der Umsetzung von komplexen Projekten. Nutzen Sie deren Erfahrung und Wissen für die erfolgreiche Abwicklung Ihrer eigenen Projekte.

Zum Thema

Arbeiten Sie noch in einer Gruppe oder schon in einem Team? Können in Ihrem Projekt auch kritische Punkte angesprochen werden, oder sind alle nett zueinander? Erfolgreiche Teams verfügen über hohe soziale Kompetenz aller Beteiligten, in Bezug auf die Kommunikation, die Gestaltung der (interkulturellen) Zusammenarbeit, Motivation oder Teamdynamik. In vielen Organisationen ist die Projektarbeit keine formelle, sondern eine informelle Führungsaufgabe. So liegt ein weiterer Fokus auf der Gestaltung der Führung und der Rollenklärung. Auch gilt es die Zusammenarbeit zu optimieren, z.B. mit dem Ansatz von „Radical Collaboration“. Projektarbeit ist eine konfliktexponierte Tätigkeit die immer auch Veränderung bewirkt. Deshalb runden Konfliktmanagement und der Umgang mit Veränderungen den Inhalt dieses Seminars ab.

Zielpublikum

Personen aus privaten und öffentlichen Organisationen aller Branchen und Grössen, die als Fachpersonen oder Projektverantwortliche in einem Projekt mitarbeiten, unabhängig davon, ob das Projekt agil, klassisch oder hybrid abgewickelt wird. Sie bringen bereits Erfahrung in der Projektarbeit mit und haben das Seminar „Projektmanagement Methodik und Instrumente“ oder eine äquivalente Ausbildung besucht.

Ihr Nutzen

  • Sie entwickeln und gestalten eine persönliche Projektlandschaft basierend auf den Ansätzen des Stakeholder Managements
  • Sie lernen, Ihre Führungsrolle optimal zu definieren und durchzusetzen
  • Sie verschaffen sich mittels Delegation Freiräume für Ihre Führungsverantwortung
  • Anhand des Belbin® Teamrollen-Modells identifizieren Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Projektorganisation
  • Sie gestalten ein Arbeitsumfeld, welches Motivation, Kreativität und Selbstverantwortung ermöglicht
  • Sie erkennen Widerstände und Konflikte und können diese wirkungsvoll bearbeiten
  • Sie lernen die wesentlichen Unterschiede kennen zwischen den Organisationen von agilen, klassischen und hybriden Projekten
  • Sie sind bezüglich der Kompetenzbereiche Kontext und Menschen für die Zertifizierung nach IPMA Level D, C und B vorbereitet

Nutzen für Ihr Unternehmen

  • Die Projektteams lernen, die Eigenverantwortung und Handlungsfähigkeit wahrzunehmen und damit weniger Probleme zu eskalieren
  • Bessere Erfolgsrate bei anspruchsvollen Projekten, die besonders hinsichtlich sozialer Komplexität sehr sensitiv sind
  • Besserer Umgang mit sozialen Risikofaktoren

Inhalte

  • Stakeholder Management und Kräftefeldanalyse
  • Zusammenarbeit in interdisziplinären und interkulturellen Teams
  • Mitarbeiter/-innen situativ richtig führen
  • Gesprächsführung und Sitzungsleitung
  • Wirkungsvolle Zusammenarbeit
  • Ausgestaltung von Projektrollen anhand der Belbin® Teamrollen
  • Konfliktmanagement
  • Logik und Psychologik von Veränderungsprozessen

Methoden

Das Seminar vermittelt die Inhalte anhand von kurzen Referaten zu den Hintergründen sowie praxisnahen Beispielen. Die wichtigen Themen werden in Kleingruppen erarbeitet und vertieft. Dazu können Sie auch eigene Projektsituationen einbringen. Ihre Bereitschaft, sich sowohl auf der sachlichen wie auch auf der persönlichen Ebene aktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen, wird erwartet.

Unsere Empfehlung

Mit den Besuch des Seminars «Methodik und Instrumente» oder einer äquivalenten Veranstaltung sind Sie optimal auf dieses Training vorbereitet.

IPMA Zertifizierung

Die international anerkannten Zertifizierungen im Projektmanagement nach den Richtlinien der IPMA® weisen das Beherrschen der drei Kompetenzbereiche Praktiken, Kontext, Menschen nach. Der Besuch der beiden Seminare „Methodik und Instrumente“ sowie „Leadership und Team“ stellt eine ideale Basis für eine erfolgreiche Zertifizierung nach der aktuellen IPMA Individual Competence Baseline (ICB4) dar. Das im Training verwendete Lehrbuch „Handbuch Projektmanagement – agil, klassisch und hybrid“, Springerverlag behandelt alle für eine IPMA-Zertifizierung relevanten Themen. Die Auswahl und Vernetzung der Themen im Seminar erfolgt entlang der Anforderungen der IPMA®.

Arbeiten Sie noch in einer Gruppe oder schon in einem Team? Können in Ihrem Projekt auch kritische Punkte angesprochen werden, oder sind alle nett zueinander? Das erfolgreiche Team kann nicht von Projektleiter oder Scrum Master «gemacht» werden. Vielmehr setzen diese auf eine hohe soziale Kompetenz aller Beteiligten, in Bezug auf die Kommunikation, die Gestaltung der (interkulturellen) Zusammenarbeit, Motivation oder Teamdynamik. Ein weiterer Fokus liegt im Konfliktmanagement. Projektarbeit ist eine konfliktexponierte Tätigkeit und ein Problem von Konflikten ist, dass diese vorschnell personalisiert werden. Über eine sorgfältige Konfliktdiagnose lernen Sie, zwischen Ursache und Symptom zu differenzieren und diese zielführend zu bearbeiten.