Daten und Orte:

22.05.2019
Technopark Zürich, Zürich


15.10.2019
Technopark Zürich, Zürich


Seminarorte in der Übersicht

Dauer

1 Tag

Arbeitszeiten

8.30 – 17.00 Uhr

Trainer

Ivo Bättig

Teilnehmerzahl

max. 12 Personen

Seminarpreis 2019

CHF 950.– pro Person (inkl. Lunch)

(CHF 900.– für jede weitere Person aus der gleichen Firma am gleichen Kurstermin)

Unterlagen

Die Teilnehmer/-innen erhalten schriftliche oder elektronische Kursunterlagen.

nächste Durchführung: 22.05.2019

Technopark Zürich, Zürich

Preis CHF 950.– (inkl. Lunch)


Anmelden

Zum Thema

Die neue Arbeitswelt bringt viele Herausforderungen für Unternehmen mit sich: beschleunigte Digitalisierung, rasche und stetige Veränderungen, komplexere Marktumfelder, stärkeres Streben nach Sinn und Zweck, mehr gesuchte Selbstständigkeit, usw. Trotzdem arbeiten wir in den meisten Organisationen immer noch mit Organisationsmodellen und Managementsystemen, welche für eine damalige Welt der Arbeitsteilung und Industrialisierung entwickelt wurden. Wir kennen meist nichts anderes. Doch langsam wird uns bewusst, dass die Digital Transformation mehr als nur neue Technologien oder Anpassung von Prozessen bedeutet, sondern wir uns auch Gedanken zur Art und Weise der Arbeitsorganisation und unserem Managementverständnis machen müssen.
Holakratie ist ein mögliches Organisationsmodell, welches verschiedene Lösungsansätze für diese Herausforderungen bietet. Möchten Sie sich selbst in alten Verhaltensmustern ertappen und von Erfahrungen aus der Praxis lernen?

Inhalte der Veranstaltung:

  • Was ist Holokratie?
  • WARUM entscheidet man sich für ein solches System?
  • WIE kann man eine solche Transformation angehen?
  • WAS sind die Erfahrungen?
  • Eine abschliessende Reflexion soll die TeilnehmerInnen dazu anregen, sich Gedanken zu möglichen Ansätzen im eigenen Team zu machen

Zum Referenten:

Ivo Bättig ist Partner der Unic und war vor der Einführung von Holakratie Mitglied der Geschäftsleitung. In seiner Rolle als Chief Strategy Officer hat er die Erarbeitung einer neuen Unternehmensstrategie inkl. des neuen Organisationssystems verantwortet. Davor war er 5 Jahre COO der Unic. Zuvor besetzte er verschiedene Führungspositionen bei mehreren Unternehmen in unterschiedlichen Branchen u.a. mehrere Jahre bei Accenture. In dieser Zeit hat er sich vertieft mit Organisations- und Unternehmensentwicklungsthemen beschäftigt. Die Firma Unic hat am 1. April 2017 mit seinen 250 Mitarbeiter/-innen dieses Organisationssystem eingeführt und ist eine der grössten bisherigen Transformationen in Europa.

DDie neue Arbeitswelt bringt viele Herausforderungen für Unternehmen mit sich: beschleunigte Digitalisierung, rasche und stetige Veränderungen, komplexere Marktumfelder, stärkeres Streben nach Sinn und Zweck, mehr gesuchte Selbstständigkeit, usw. Trotzdem arbeiten wir in den meisten Organisationen immer noch mit Organisationsmodellen und Managementsystemen, welche für eine damalige Welt der Arbeitsteilung und Industrialisierung entwickelt wurden. Wir kennen meist nichts anderes. Doch langsam wird uns bewusst, dass die Digital Transformation mehr als nur neue Technologien oder Anpassung von Prozessen bedeutet, sondern wir uns auch Gedanken zur Art und Weise der Arbeitsorganisation und unserem Managementverständnis machen müssen.