Daten und Orte 2018:

Modul 1: 9. – 11. Mai 2018

Hotel Hirschen, Erlinsbach

Modul 2: 27. – 28. August 2018

Hotel Schützen, Rheinfelden

Modul 3: 27. – 28. November 2018

SolbadHotel, Sigriswil

Modul 4: 13. – 14. März 2019

Hotel Waldheim, Risch

Anmelden

Arbeitszeiten

(pro Modul)

1. Tag: 9.30 bis 18.00 Uhr

2. Tag: 8.30 bis 18.00 Uhr (nur Modul 1)

Letzter Tag: 8.30 bis 17.00 Uhr

Trainer

Beatrice Eyer
Axel Müllender

Auf Anfrage geben wir Ihnen gerne bekannt, welcher Trainer das jeweilige Seminar leitet.

Teilnehmerzahl

max. 12 Personen

Seminarpreis 2018

CHF 8100.– pro Person (inkl. Lunch)

Unterlagen

Die Teilnehmer/-innen erhalten schriftliche Unterlagen, die der Vertiefung der Lerninhalte und als Nachschlagewerk dienen.

nächste Durchführung: 09. - 11.05.2018

Landhotel Hirschen, Erlinsbach

Preis CHF 8100.– (inkl. Lunch)


Anmelden

Wann führen, wann coachen in der Linie und im Projekt?

Zum Thema

Die Fähigkeit, engagierte und motivierte Mitarbeiter/-innen zu coachen ist heute eine Schlüsselkompetenz für Führungskräfte und Projektmanager. Sie fördert Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft. Grundhaltung und Handwerkszeug für Coaching gehen allerdings weit über das hinaus, was man im Projektmanagement und in der Führungsausbildung lernt. In diesem Curriculum werden die grundlegenden Haltungen und Einstellungen sowie das spezifische Handwerkszeug systematisch entwickelt und trainiert. Die Teilnehmer/- innen erwerben die Fähigkeit, je nach Situation in der Rolle der Führungskraft, des Projektmanagers oder des Coaches zu agieren.

Zielpublikum

Führungskräfte und Projektmanager in privaten und öffentlichen Organisationen aller Branchen, welche über grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen in der Linienführung oder im Projektmanagement verfügen und ihre Kompetenzen weiterentwickeln und festigen wollen.

Ihr Nutzen

  • Sie entwickeln Ihre Coachingkompetenz mit hoher Zielorientierung für die Begleitung und Unterstützung von Einzelpersonen und Teams
  • Sie stärken Ihre Beratungs-, Führungs- und Sozialkompetenz
  • Sie schöpfen Ihr Zusammenarbeitspotential noch effektiver aus
  • Der Teilnehmer-Mix ermöglicht ein breites und anregendes Lernen
  • Sie verfügen über zusätzliche Methoden und Werkzeuge, welche Ihre Führungsarbeit um die wichtige Facette «Coaching» erweitern
  • Sie verfügen über Instrumente, um hochqualifizierte Mitarbeiter/-innen weiter zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen

Nutzen für Ihr Unternehmen

Die Führungskräfte und Projektmanager lernen, mit ihren Mitarbeiter/-innen angemessen umzugehen und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Sie fördern deren Eigenverantwortlichkeit und Leistungsbereitschaft und setzen Potenziale frei. Sie entwickeln Kompetenzen, welche die Teamkultur fördern sowie die Bereitschaft, sich im Team zu engagieren. Dadurch wird die Identifikation und Bindung der Mitarbeiter/-innen erhöht und die Fluktuation reduziert. Das vierte Modul unterstützt die Teilnehmer/-innen, auch bei konflikthaften Situationen ihre unterstützende Coachingrolle aufrecht zu halten und mit auftretenden Emotionen konstruktiv umzugehen. Insbesondere bei Veränderungsprozessen ist diese Fähigkeit ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Aufbau des Curriculums

Das Curriculum umfasst vier Module mit insgesamt neun Tagen. Zusätzlicher Aufwand (ca. 1-2 Tage) entsteht durch die Lernpartnerschaften, welche unter den Teilnehmer/-innen gebildet werden sowie durch Transferaufgaben zwischen den einzelnen Modulen. Das gesamte Curriculum ist auf 12 Monate ausgelegt.

Die Architektur des Coaching Curriculums ist wie folgt aufgebaut (siehe Grafik)



Nach der Teilnahme an allen vier Modulen erhalten Sie das Zertifikat «Coachingkompetenz für Führungskräfte und Projektmanager». Eine Prüfung bzw. Abschlussarbeit ist nicht vorgesehen.

Inhalte des Curriculums

Modul 1

(3 Tage)

Das Coaching-Haus: Methoden, Haltung und Wirkmechanismen

Ziele

  • Sie kennen Ihre aktuellen Ressourcen, Ihr Potenzial und Ihre Kompetenzen als Coach
  • Sie wissen, welche Fähigkeiten Sie weiter entwickeln müssen, um Ihre Coachingkompetenz erfolgreich umzusetzen
  • Sie wissen, wann Coaching angebracht und wann Führungshandeln gefordert ist
  • Sie sind vertraut mit der lösungs- und ressourcenorientierten Grundhaltung und deren Wirkung
  • Sie sind in der Lage, erste Coachingtools in Ihrem Arbeitsumfeld anzuwenden

Inhalte

  • Was ist Coaching, was ist Führung und was ist wann angemessen?
  • Grundlagen systemischer und lösungsorientierter Methoden
  • Standortbestimmung zu den eigenen Ressourcen und Potenzialen
  • Rahmenbedingungen und Auftragsklärung für Coaching-Gespräche im Arbeitsumfeld
  • Kennenlernen und Trainieren von Coaching-Werkzeugen
  • Haltung und Rolle als Coach selbst erleben und trainieren
  • Lernmuster und Lernprozesse im Coaching verstehen

Modul 2

(2 Tage)

Erfolgreich agieren in der Organisation: Persönlichkeiten, Rollen und Strukturen

Ziele

  • Sie erweitern Ihre Coaching-Werkzeuge hinsichtlich Problemlösungs- und Beratungskompetenz
  • Sie lernen die Zusammenhänge zwischen Persönlichkeit, Prägung und Verhalten kennen
  • Sie entwickeln ein Sensorium für unterschiedliche Rollenkonstellationen
  • Sie sind sich Ihrer verschiedenen Rollen bewusst und in der Lage, Ihre Rollenflexibilität zu erhöhen
  • Sie sind sich des Spannungsfeldes zwischen Führen und Coachen bewusst und können damit angemessen umgehen

Inhalte

  • Rollenflexibilität in unterschiedlichen Situationen
  • Vertiefen der Problemlösungs- und Beratungskompetenz für die Praxis
  • Aufbau einer vertrauensvollen Kommunikation
  • Coaching von unterschiedlichen Persönlichkeiten und in unterschiedlichen Organisationen
  • Struktureinflüsse: Mitarbeiter/-innen, Projektmanager, interne/externe Kunden, Hierarchie
  • Intuition und Emotion im Coaching
  • Umgang mit den eigenen Ressourcen

Modul 3

(2 Tage)

Die Potenziale von Gruppen nutzen: Teams führen – Teams coachen

Ziele

  • Sie analysieren Ihre Entwicklungsfelder bezüglich Team-Coaching
  • Sie kennen die Stolpersteine und die erfolgsrelevanten Einflussfaktoren zur Teamarbeit
  • Sie wissen, wie Sie beim Team-Coaching vorgehen
  • Sie können beurteilen, in welchen Situationen Sie als Coach nicht in Frage kommen
  • Sie können die gruppendynamischen Kräfte eines Teams nutzen
  • Sie sind in der Lage, das eigene Team zu besserer Performance zu coachen

Inhalte

  • Teams, Arbeitsgruppen, Ausbildungsgruppen, Projektgruppen: Chancen und Stolpersteine
  • Aufgaben-, Ziel- und Rollenklarheit
  • Spezifische Methoden für das Team-Coaching
  • Nutzen der Vielfalt in Teams
  • Teams in Organisationen: Schnittstellen und Zusammenarbeit
  • Teamentwicklung fördern, um die Arbeitsfähigkeit zu optimieren und das Klima zu verbessern
  • Bilanz der Weiterbildung und Blick nach vorne

Modul 4

(2 Tage)

Coaching in konflikthaften Situationen:

Dynamik - Angst - Widerstand - Blockade - Chance

Ziele

  • Sie sind vertraut mit den Phasen von Veränderungsprozessen
  • Sie wissen, was bei betroffenen Menschen emotional und kognitiv beachtet werden muss
  • Sie haben eine Vorstellung davon, wie Sie Mitarbeiter/-innen in den verschiedenen Phasen abholen und unterstützen können
  • Sie kennen verschiedene Konfliktmodelle, die Sie für die Analyse und Strukturierung von Gesprächen bei Veränderungsprozessen einsetzen können
  • Sie verfügen über Coaching-Strategien zum Umgang mit Ängsten, Widerständen und Blockaden

Inhalte

  • Umgang mit Komplexität
  • Stellenwert des Coaching in verschiedenen Entwicklungsphasen von Organisationen
  • Die Dynamik von Veränderungsprozessen
  • Coaching in Konfliktsituationen
  • Coaching bei Ängsten, Widerständen und Blockaden
  • Verankerung der Kompetenzen, Methoden und des Rollenprofils

Methoden

  • Kurzreferate und Impulsvorträge
  • Reflexion und Supervision in Kleingruppen
  • Videounterstützte Übungen
  • Arbeiten an eigenen Praxisfällen
  • Anwendungsaufgaben zwischen den Modulen
  • Lernpartnerschaften und kollegiales Coaching

Die einzelnen Module des Curriculums werden ab acht Teilnehmer/-innen jeweils von zwei Trainern begleitet um ein intensives Arbeiten in kleinen Gruppen zu ermöglichen.

Fachartikel

  • Coaching - Erfolgsfaktor für Führung und Projektleitung (Flyer)
  • Die Führungskraft als Coach (Eyer Frauenknecht Müllender)
  • Die Fähigkeit, engagierte und motivierte Mitarbeiter/-innen zu coachen ist heute eine Schlüsselkompetenz für Führungskräfte und Projektmanager. Sie fördert Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft. Grundhaltung und Handwerkszeug für Coaching gehen allerdings weit über das hinaus, was man im Projektmanagement und in der Führungsausbildung lernt. In diesem Curriculum werden die grundlegenden Haltungen und Einstellungen sowie das spezifische Handwerkszeug systematisch entwickelt und trainiert.